News

Aufgrund der Messeabsagen im Frühjahr und Sommer 2020 startet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme GmbH aus Rheinbreitbach im April eine große Webinar-Reihe zu seinen Messeneuheiten. Die Webinare bieten Kunden und Interessenten die Möglichkeit, sich gezielt und umfassend über die jeweilige Produktneuheit zu informieren und Rückfragen direkt mit dem Expertenteam zu klären. Geplant sind die Webinare als Alternative zu den intensiven und wertvollen Beratungsgesprächen, die landläufig auf den Messeständen stattfinden. Im Bereich der Etikettendruckspender zeigt Bluhm unter anderem Konzeptstudien für die Versandlogistik und zur Palettenetikettierung. Darunter eine höchst flexible Lösung mit Roboterunterstützung. Neu ist auch ein Laser-Folienmarkierer für das Erstellen von Typenschild-Etiketten sowie eine Laserarbeitsstation zum flexiblen Markieren von Produkten ohne Produktführung am Fließband.

www.bluhmsysteme.com

2020 kann die Graubner Industrie-Beratung GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Bad Herrenalb auf nunmehr 25 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und bietet innovative Lösungen und Dienstleistungen für die Industrie sowie Leistungen zur Anlagen- und Arbeitssicherheit. Natürlich wird der Geburtstag gebührend gefeiert und dazu gehört auch ein Jubiläumsgeschenk sowie ein unterhaltsames und spannendes Quiz inklusive Gewinnspiel. Es sollte jedoch nicht irgendein Jubiläumsgeschenk werden, sondern innovativ, intelligent und kreativ verpackt, eben etwas Besonderes und dem Anlass würdig. Die RFID- und NFC-Experten aus dem Münchner Süden lieferten hierzu die passende Lösung. Die NFC-Technologie von smart-TEC lässt sich mühelos in den Glas-Herstellungsprozess von RASTAL integrieren. Ein neuartiges Druckverfahren, Rastal Smartpint genannt, verbindet Glas und NFC-Technologie elegant und spülmaschinenfest. Somit wird das Glas nicht nur optisch zu einem Hingucker sondern auch noch intelligent und funktional.

www.smart-tec.com

 

Deutschland zählt mit rund zehn Millionen Besuchern überregionaler Messen zu den wichtigsten Messeplätzen weltweit. Laut Messeverband wurden 178 überregionale Messen gezählt – darunter bekannte Großveranstaltungen wie die Hannover Messe und eine Vielzahl kleinerer, hochgradig spezialisierte Leitmessen. Dieses Jahr steht aufgrund der Corona-Krise unter einem schlechten Stern. Für die Investitionsgüterindustrie bedeuten Verschiebungen und Absagen, einen ihrer Hauptauftragswege zu verlieren. Für eine Vielzahl von Unternehmen im Bereich Messebau, Hotellerie und Gastronomie droht schwerer wirtschaftlicher Schaden.

Der BVIK – Industrie-Verband für Kommunikation und Marketing – warnt ausdrücklich vor den immensen, noch unabsehbaren, aber vielfach existenzbedrohenden Folgen der Absagen und Verschiebungen von Großveranstaltungen dieser Art. Die rund 220 Firmenmitglieder des Verbandes sind unmittelbar betroffen und stehen vor in Teilen schwer lösbaren Herausforderungen. Allein für den Bereich Messebau hat das Research Institute for Exhibition and Live-Communication (R.I.F.E.L.) den Schaden auf 670 Millionen Euro, den Gesamtschaden der Messewirtschaft sogar auf über 1,6 Milliarden Euro beziffert.

www.bvik.org

Mit dem Aufstieg der Technologie und dem sich schnell ändernden Verbraucherverhalten erkennen Einzelhändler, dass die Einführung digitaler Lösungen in Geschäften unvermeidlich wird. Die Reseller-Kooperation zwischen dem Schweizer Business-Software-Spezialisten Bison Schweiz AG und der Zhejiang Hanshow Technology Co., Ltd., dem Experten für die Digitalisierung von Einzelhandelsgeschäften, schafft einen umfassenden und bewährten Service für ESL-Projekte.

Hanshow bedient eine große Anzahl globaler Einzelhändler auf der ganzen Welt in mehr als 12.000 Geschäften, die mit den neuesten Lösungen von Hanshow mit interaktiver NFC- und KI-Technologie ausgestattet sind. Damit können Kunden problemlos Produktinformationen erhalten und bequem mit dem Mobiltelefonen bezahlen. Da der elektronische Handel sich immer stärker ausbreitet, nimmt der Trend zur Integration zwischen Online und Offline zu. Aus diesem Grund sind flexible und effiziente Abläufe für Einzelhändler zu einer dringenden Aufgabe geworden. Die ESL-Lösung von Hanshow senkt die Betriebskosten, optimiert das Supply Chain Management, verbessert das Preismanagement und erweitert die Geschäftsführung des Einzelhandels um dynamische Funktionen.

www.bison-group.com | www.hanshow.com

Ein Meilenstein des Vorhabens „Logistik 2020“ ist erreicht: Die Böllhoff Gruppe, innovativer Partner für Verbindungstechnik mit Montage- und Logistiklösungen, hat am neuen Logistikstandort in Oelsnitz den Produktivbetrieb aufgenommen. Mit der Einführung des inconsoSDS und inconsoTMS geht damit der erste Standort mit einem flexiblen zweistufigen Versandprozess an den Start, welcher im weiteren Verlauf auch an weiteren europäischen Standorten eingeführt werden soll. Das neue Logistikzentrum stellt die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte dar. 50 Millionen Euro hat Böllhoff in den Neubau investiert, der mit einem 35m hohen automatisierten Hochregallager (HRL) und einem 20m hohen automatischen Kleinteilelager (AKL) für Kapazitäten von mehr als 100.000 lagerfähige Artikel ausgelegt ist. Der Neubau ist wiederum Teil eines weitaus größeren Modernisierungsvorhabens, um in Zusammenarbeit mit dem Logistiksoftwarespezialisten inconso sämtliche Planungs- und Steuerungsabläufe für Lagerung, Transport und Versand zu optimieren.

www.inconso.de

Das neue Jahr startet bei Integer Solutions mit einer großen Neuigkeit. Die Klaus Kroschke Gruppe steigt mit 26% Anteilen in die Integer Solutions GmbH ein. Neben Marcus Feick und Olav Reimers-de Heer ist ab sofort Torsten Winkler von der Klaus Kroschke Gruppe ein Teil der Integer Solutions Geschäftsführung. Sowohl Integer Solutions, als auch Kroschke schätzen die großen Synergieeffekte durch die Zusammenarbeit und vergrößern hierdurch ihr Angebot an Produkten und Lösungen. Die Klaus Kroschke Holding GmbH mit Sitz in Braunschweig ist ein Hersteller und Händler von Produkten, die der Kennzeichnung und Sicherheit am Arbeitsplatz dienen. Das Kerngeschäft sind Maschinenkennzeichnungen, Hinweisschilder sowie Prüfplaketten und persönliche Schutzausrüstung. Kroschke ist ein familiengeführtes, mittelständiges Unternehmen, wurde 1957 gegründet und beschäftigt derzeit ca. 600 Mitarbeiter. Das leistungsfähige Lager- Produktions- und Logistikzentrum am Standort Braunschweig mit einer Lagerfläche von 40.000 qm und einer Nutzfläche von 14.000 qm ermöglichen einen optimalen Kundenservice und schnelle Lieferzeiten sind garantiert.

www.kroschke.com | www.integer-solutions.com

Olivia Mauermann verstärkt seit dem 01. Januar 2020 das Marketing und den Vertriebsinnendienst bei der herpa print GmbH, einem der größten Anbieter von professioneller Kennzeichnung, Bedruckung, Veredelung von Folienprodukten und Etiketten. herpa print setzt damit auf die Verstärkung in der Öffentlichkeitsarbeit und plant viele Aktionen im Marketing, um nach Außen noch transparenter und informativer für seine Kunden und Lieferanten zu agieren. "Wir möchten die Qualität, die überzeugende Wirksamkeit unserer Produkte und Leistungen verstärkt kommunizieren und durch verschiedenste Marketing-Aktionen noch populärer machen", kommentiert W. Lentzsch, Vertriebsleiter bei herpa print.

www.herpa-print.de

Der Mobile Handheld Computer M2Smart konnte die 78-köpfige, unabhängige, internationale Expertenjury durch seine innovative und patentierte Modularität überzeugen. Die Besonderheit des industriellen Handheld Computers M2Smart ist ein patentierter Schiebemechanismus, über den Module schnell und werkzeuglos angebracht werden können. Verschiedenste Module, wie Not-Halt-Taster, Tastaturen, RFID-Reader, Temperatursensoren, Drucker und Bezahlmodule sind einfach und ohne großen Aufwand anbringbar und können zudem kundenspezifisch angepasst werden. Die Vielfalt an Endgeräten wird somit deutlich reduziert, was dem Anwender einen deutlichen Vorteil, sowie messbare Zeit- und Kostenersparnis bringt.

Seit 67 Jahren ist der iF DESIGN AWARD ein weltweites, anerkanntes Markenzeichen, wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht. Die Marke iF ist als Symbol für herausragende Designleistungen international etabliert. Der iF DESIGN AWARD gehört zu den wichtigsten Designpreisen der Welt. Er prämiert Gestaltungsleistungen aller Disziplinen: Produkt-, Verpackungs-, Kommunikations- und Service-Design, Architektur und Innenarchitektur sowie Professional Concept. Alle ausgezeichneten Beiträge werden im iF WORLD DESIGN GUIDE präsentiert, in der iF design app veröffentlicht und in der iF design exhibition in Berlin ausgestellt.

www.acd-elektronik.de

Medien berichten über Solidarität in der Bevölkerung, täglich werden neue lokale Netzwerke zur Nachbarschaftshilfe gegründet, soziales Engagement wird großgeschrieben. Bluhm Systeme überträgt dieses Prinzip jetzt in die Geschäftswelt, denn die Auswirkungen der Corona-Krise spüren vor allem auch die produzierenden Unternehmen. „Unser Ziel ist es, das aktuelle Engagement und die Hilfeleistung in dieser Krise einfach in die Business-Welt zu übertragen“ sagt Volker Bluhm, Prokurist des Kennzeichnungsexperten Bluhm Systeme aus Rheinbreitbach. „Also haben wir überlegt, welche Ressourcen uns zur Verfügung stehen und wie wir als Unternehmen jetzt wirklich nachhaltig helfen können.“

Denn in Krisenzeiten ist jetzt schnelle und unkomplizierte Hilfe gefragt. Unternehmen, die Nahrungsmittel oder Hygieneartikel produzieren, geraten aktuell aufgrund von Hamsterkäufen an ihre Kapazitätsgrenzen. Leere Regale sowie Angst vor Ansteckung im Einzelhandel führen zudem zu florierendem Online-Shopping. Teilweise verzeichnen Online-Händler zurzeit eine Steigerung des Bestellaufkommens von bis zu 500 Prozent. Ab sofort können betroffene Unternehmen Geräte zur Direktkennzeichnung von Produkten wie Tintenstrahldrucksysteme oder Laserbeschrifter kurzfristig bei Bluhm ausleihen. Auch zahlreiche verschiedene Etikettendrucker und Druck-Spendesysteme für den Versand von Kartons oder die Etikettierung von Paletten stellt Bluhm unverzüglich bereit.

www.bluhmsysteme.com

„Secured-Core PC“ Rechner bieten ein Höchstmaß an Sicherheit mit Out-of-the-Box-Schutz. Die modernen Windows 10 Geräte sind serienmäßig mit integriertem Hardware-, Firmware-, Software- und Identitätsschutz ausgestattet. Als erstes Modell der Semi Ruggedized Schutzklasse hat Microsoft das TOUGHBOOK 55 für diese höchste Sicherheitsstufe klassifiziert. Entwickelt für Einsätze in Branchen mit höchst sensiblen Daten, ermöglichen „Secured-Core PC“ Rechner den Nutzern ein sicheres Booten, den Schutz vor Firmware-Sicherheitslücken sowie das Abschirmen des Betriebssystems vor Angriffen. Zudem verhindern sie den unbefugten Zugriff auf Geräte und Daten durch hochentwickelte Zugangskontrollen und Authentifizierungssysteme. Die flexible Kombination verschiedener biometrischer Optionen wie kontaktloser Chipkartenleser, Fingerabdruckleser und Frontkamera gibt den Kunden die Möglichkeit, das Gerät an die Bedürfnisse ihrer Branche anzupassen und gleichzeitig die Vorteile der Secured-Core PC Funktionalitäten zu nutzen.

www.toughbook.de

Seiten