INFODAS: SDoT Labelling Service

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erteilt nach sieben Jahren Evaluation dem SDoT Labelling Service zur sicheren und NATO konformen Datenklassifizierung die allgemeine Zulassung für den Geheimhaltungsgrad GEHEIM. Der Schutz von Verschlusssachen stellt Organisationen des öffentlichen Sektors bei der Digitalisierung vor große Herausforderungen. Zunehmend wird der Austausch von sensitiven Daten mit anderen Systemen, Organisationen oder Nationen in Echtzeit gewünscht. Bei vielen unstrukturierten Datenformaten wird jedoch ein weiteres vertrauenswürdiges Element benötigt, um diesen Datenaustausch zu ermöglichen, da Informationen zur Sensitivität leicht geändert werden können.

Der SDoT Labelling Service adressiert diese Herausforderung und ermöglicht die automatische oder manuelle Klassifizierung sowie Validierung von unstrukturierten Datenobjekten anhand von fälschungssicheren XML Security Labels, die kryptographisch an eine Datei gebunden werden. Dadurch wird das Einsatzspektrum des SDoT Security Gateway (Cross Domain Solution) auf die Filterung jeglicher Datenobjekte im bidirektionalen Datenaustausch erweitert. Dank offener Schnittstellen (API) kann die manuelle Datenklassifizierung unabhängig von der System- und Applikationslandschaft in der gewohnten Arbeitsumgebung wie Microsoft Outlook oder Word erfolgen.

www.infodas.de

INFODAS: SDoT Labelling Service