Anzahl der Bluetooth-Geräte im Smart Home verdoppelt sich bis 2023

Ob bei der Verbindung von Fernsehern mit Soundbars oder PCs mit Tastaturen: Bluetooth-Technologie ist seit Jahren fester Bestandteil des vernetzten Heims. Als drahtlose Konnektivitätsplattform ermöglicht Bluetooth Mesh nun das vollautomatische Smart Home – also die automatische Steuerung von Leuchten, Thermostaten, Rauchmeldern, Kameras, Türklingeln, Schlössern und vielem mehr. Die Anzahl der jährlich ausgelieferten Bluetooth-Geräte für die Heim-Vernetzung und -Automatisierung wird sich bis 2023 auf 1,15 Milliarden im Vergleich zu 2017 verdoppeln. Zu diesem Ergebnis kommt ABI Research im Bluetooth Market Update 2019. Für Bluetooth Lösungen zur Heim-Automatisierung sagen die Marktforscher bis 2023 ein jährliches Wachstum von 21 Prozent pro Jahr voraus. Intelligente Geräte mit Bluetooth weisen mit jährlichen Zuwächsen von 59 Prozent das stärkste Wachstum auf. Hier werden 2023 voraussichtlich 54 Millionen Geräte im Jahr ausgeliefert.

Dank der stromsparenden Datenübertragung mit Bluetooth Low Energy (LE), ist der Vernetzung von Geräten keine Grenzen gesetzt. Von Fitnesstrackern über Gesundheits- und Wellness-Produkten bis hin zu Spielzeug und Werkzeugen - Millionen neuer Bluetooth-Geräte mit stromsparender Datenübertragung ermöglichen neue Anwendungen. Große Technologieunternehmen werden den Markt für Hausautomation im Prognosezeitraum vorantreiben. So haben sich im vergangenen Jahr führende Technologieunternehmen wie Alibaba und Xiaomi strategisch für Bluetooth entschieden, um ihre Angebote für Hausautomation zu optimieren. Weitere Ergebnisse und Trends für etablierte und aufstrebende Bluetooth Lösungsbereiche, von Smartphones über vernetzte Geräte und intelligente Städte bis hin zu Smart Building gibt es in der vollständigen Studie Bluetooth Market Update 2019.

www.bluetooth.com

Anzahl der Bluetooth-Geräte im Smart Home verdoppelt sich bis 2023