Mediaform: Scanner für den eMedikationsplan

Druckversion

Ab April 2017 muss der Bundeseinheitliche Medikationsplan verwendet werden. Den Plan gibt es für Patienten, die mindestens drei verordnete, systemisch wirkende Medikamente gleichzeitig über einen Zeitraum von mindestens 28 Tagen anwenden. Fester Bestandteil ist ein 2D-Datamatrix-Barcode. Zum einfachen Auslesen des Codes benötigen Apotheker jedoch leistungsfähige Scanner. Die Mediaform Informationssysteme GmbH bietet hierzu eine breite Auswahl geeigneter Modelle an. Fester Bestandteil des Medikationsplans ist ein 2D-Datamatrix-Code. Er enthält in verschlüsselter Form alle Daten und patientenbezogenen Informationen und lässt sich mit geeigneten Scannern schnell und einfach auslesen. Die Daten werden fehlerfrei in die entsprechenden Softwaresysteme übertragen und bei Änderungen im Medikationsplan aktualisiert und neu gedruckt.

Speziell für die Anwendung eMedikationsplan haben führende AIS/PVS-Anbieter deshalb diverse Scanner unterschiedlicher Hersteller getestet. In ihrem Online-Portal bietet die Mediaform Informationssysteme GmbH als langjähriger Experte für das Gesundheitswesen einen Überblick über die empfohlenen Modelle und somit wertvolle Entscheidungshilfen für Apotheker. Als besonders zuverlässig haben sich unter anderem die Scanner CODE CR 1400 und Honeywell 1900h (HD) erwiesen. Beide können die großen Datenmengen des 2D-Datamatrix-Codes zuverlässig auslesen und sind zudem robust und widerstandsfähig.

www.mediaform.de

Mediaform: Scanner für den eMedikationsplan