Produkte

Im Produktionsprozess unterstützen Roboter zunehmend ihre menschlichen Kollegen bei ihren Aufgaben. Um ähnlich flexibel auf sich verändernde Situationen wie wechselnde Teileformen oder Aufnahmepositionen reagieren zu können, benötigt ein Roboter verlässliche Informationen über die Umgebung, und zwar in einer für ihn verständlichen Form – mit den von einer Kamera gelieferten Bildkoordinaten kann er ohne Weiteres nichts anfangen. Der neue VISOR® Robotic von SensoPart liefert sämtliche Informationen bereits umgerechnet in Roboterkoordinaten, sodass die Ergebnisse direkt auf dem Roboter verwendet werden können. Eine einmalige Kalibrierung über eine als Zubehör erhältliche Kalibrierplatte oder mittels einer Punktepaarliste genügt. Funktionen wie Z-Offset-Korrektur, Anpassung des Greifpunkts sowie eine Greiferfreiraumprüfung erleichtern die Aufgabe zusätzlich. Aufwändige Anpassungen in der Robotersteuerung entfallen. Zusätzlich ist für den VISOR® Robotic ein URCap-Softwarepaket verfügbar, das einen direkten Datenaustausch mit den Robotersystemen des Herstellers Universal Robots (UR) ermöglicht und die Kommunikation noch komfortabler macht.

www.sensopart.com

Die neue 9100er Serie basiert auf innovativer Linear-Imager-Technologie und ist damit die leistungsstarke Alternative zu Laserscannern. Mit der neuen PowerScan 9100 Serie, bietet Datalogic seinen Kunden eine neue Lösung, die Datenerfassungsprozesse noch anwenderfreundlicher und gleichzeitig effizienter gestaltet. Die Mini- Scan-Engine erzeugt eine klare grüne Scanzeile, die für das menschliche Auge angenehmer ist als der rote Laserstrahl und gleichzeitig hervorragende Leseergebnisse liefert. In Bezug auf Robustheit folgen die neuen PowerScan Modelle dem Ansatz ihrer bekannten Familienmitglieder, wodurch sie speziell in rauen Umgebungen überzeugen. Verfügbar in verschiedenen Varianten: kabelgebunden, mobil mit proprietärem Funksystem STAR Cordless System oder mit Bluetooth decken die Scanner sämtliche Applikationsanforderungen im Produktions-, Distributions- und Logistikumfeld ab. Jedes Modell bietet multiple Schnittstellenoptionen wie Keyboard Wedge, RS232 und USB, die Funkmodelle verfügen zusätzlich über Standard- und Industrie-Ethernet.

www.datalogic.com

Die neue PDA-Serie E500 von TL Electronic lässt sich flexibel, funktional und schnell in Prozesse der Industrie sowie Logistik integrieren. Auf den 12,7 cm großen projiziert kapazitiven Multitouch mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln werden Daten und Ergebnisse anwenderfreundlich registriert. Für die maschinelle Datenerfassung verfügt die E500-Serie optional über einen 1D/2D Barcode-Scanner sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich. Auf Wunsch wird der kompakte PDA mit Smart-Card-Leseeinheit und Fingerabdruck-Scanner ausgerüstet. Per NFC kann man Daten übertragen und mit der 2 Megapixel-Frontkamera bzw. der 8 Megapixel-Rückkamera Fotos oder Videos erstellen. Der leistungsstarke Computer arbeitet mit dem ARM Cortex A53 Octa-Core-Prozessor, 2 GB SDRAM sowie weiteren 16 GB auf der eingebetteten Multi Media Card (eMMC). Kommunikation per Wi-Fi, Bluetooth 4.0, GPS, LTE sind für die E-Serie selbstverständlich, genauso wie die enorme Robustheit: Die PDAs trotzen Schock, Vibration und Stürzen dank des hohen Militärstandard MIL-STD-810G.

www.tl-electronic.de

Meshed Systems GmbH erzielt mit dem UHF RAIN-RFID-READER R120, ein neues Produkt aus der Speedway Revolution Serie von Impinj Inc., dem amerikanischen Anbieter von UHF-RFID Lösungen, bereits erste Erfolge. Das Produktportfolio der Speedway RFID Reader Serie verfügt mittlerweile über insgesamt drei Modelle mit jeweils 1, 2 oder 4 Antennenanschlüssen. Der neue, standardmäßig mit einem Antennenanschluss ausgestattete Speedway R120 Reader erzielt eine Leserate von bis zu 200 Transpondern pro Sekunde und kann mit dem bereits erhältlichen Hardware-Zubehör der Speedway Revolution-Reader-Familie auf 8 Lesezonen erweitert werden. Das dafür angebotene R120-Port-Pack beinhaltet einen Impinj-Antennen-Hub und einen GPIO-Adapter.

„Mit dem neuen 1-port-Reader R120 von Impinj können wir nun unseren Kunden eine perfekte Ergänzung zum bisherigen Produkt-Portfolio bieten, um ihre Lösungen gezielt zu entwickeln und individuell anzupassen“, bestätigt Geschäftsführer Dr. Michael E. Wernle. Die bewährte Leistung und Zuverlässigkeit der RAIN RFID-Reader befinden sich erfolgreich im Einsatz in der Bekleidungsindustrie (smart fitting rooms), im Gesundheitswesen, im Bestandsmanagement (Logistik) und in der industriellen Produktion. Das gesamte RFID-Reader-Portfolio von Impinj ist bei Meshed Systems ab Lager München verfügbar.

www.meshedsystems.com | www.impinj.com

Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Druckgeschwindigkeit des REA JET DOD 2.0 auf 600 m/min verdoppelt und die Haltbarkeit der Schreibköpfe um ein Vielfaches erhöht. Der Verschleiß wird durch den Einsatz innovativer High-Tech Materialien deutlich verringert, auch die Fertigungspräzision konnte weiter optimiert werden. Das robuste System ist dank Schutzklasse IP-65 geeignet für den Einsatz in rauer Industrieumgebung und durch die neue TITAN Plattform fit für Industrie 4.0. Mit TITAN bietet REA JET ein einheitliches Bedienkonzept für seine laser- und tintenbasierte Kennzeichnungstechnologie.

Die Steuerung erfolgt direkt an der Produktionslinie entweder per 15“ Touchdisplay oder per robustem Drück/Dreh-Eingabeterminal. Dank integriertem Webservers ist auch die Bedienung der Systeme via Tablet oder Smartphone über jeden beliebigen Browser möglich. Der ebenfalls integrierte VNC Server dient als Fernwartungstool zur Diagnose und Hilfestellung. Modernste Schnittstellen ermöglichen die einfache Integration des Systems in die Verpackungslinie und den schnellen Datenaustausch mit der Produktionsumgebung.

www.rea-jet.de

Das Warenwirtschaftssystem Bison Process Retail wurde auf Initiative führender Unternehmen aus dem Gross- und Einzelhandel speziell zur Abdeckung dieser Bedürfnisse entwickelt. Die Lösung mit ihrer vollintegrierten Lagerverwaltung deckt sämtliche Anforderungen der Bereiche Beschaffung, Absatz und Logistik ab. Bison Process Retail baut auf einer übersichtlichen, sicheren Systemarchitektur auf und kann durch optionale Module ergänzt werden, sodass die gesamte Handelskette zentral abgebildet wird. Sämtliche Abläufe und Informationsflüsse entlang der Handelskette werden abgedeckt und optimiert. Bison Process Retail ermöglicht es, den gesamten logistischen und kaufmännischen Prozess eines Unternehmens zentral zu steuern.

Das modular aufgebaute Warenwirtschaftssystem hat die beiden Lebensmittelgrosshändler AsRopa Food GmbH und ebl-naturkost GmbH & Co. KG überzeugt. Sie setzen diese Lösung für ihre anspruchsvolle Logistik und Warenbewirtschaftung erfolgreich ein. Mit dem Umstieg auf palettengenaue Kommissionierung mittels elektronischer Pickliste (EPL) bzw. Vollpalettenkommissionierung wurden die logistischen Prozesse bis zum Kunden effizienter organisiert. Für die Mitarbeitenden der AsRopa ergeben sich daraus eine höhere Transparenz über die Lagerbestände und eine effizientere Auftragsbearbeitung.

www.bison-group.com

Zebra Technologies Corporation, ein weltweit führender Anbieter von Hardware-, Software- und Analytics-Lösungen für Echtzeit-Transparenz in Unternehmen, hat die nächste Generation thermischer Desktop- und mobiler Drucker angekündigt – 35 Jahre nach der Einführung des ersten Barcodedruckers, der unter dem Namen "Zebra Printer" bekannt ist. Die neuen Drucker sind mit Print DNA ausgestattet, einer Software-Suite aus Anwendungen, Utilities und Entwicklertools. Zebras neue ZD420/ZD620 Thermotransfer-Desktopdrucker sowie die mobilen Mittelklassedrucker der ZQ320 Serie helfen mit dieser Software Unternehmen, Status und Leistung ihrer Drucker-Flotte in Echtzeit zu erfassen. Die neue Serie von Barcodedruckern und Druckersoftware bietet eine herausragende Druckerfahrung durch bessere Leistung, vereinfachte Fernverwaltung und einfachere Integration.

www.zebra.com

Cognex Corporation bringt Cognex Explorer™ Real Time Monitoring (RTM) für die Fabrikautomation und Logistikprozesse auf den Markt. Cognex RTM sammelt und verarbeitet die Daten der angeschlossenen DataMan Barcode-Lesegeräte, bildet Trends der Leseraten ab und überwacht in Echtzeit die Leistung im Werk. Prozessfehler können so schneller identifiziert werden, Fehllesungen reduziert und der Durchsatz erhöht werden.

Cognex RTM überwacht die Barcode-Qualität, Konfigurationsänderungen und analysiert die Daten aller DataMan Barcode-Leser um möglichst schnell die Ursachen für niedrigere Leseraten oder andere Schwachstellen, die die Prozesseffizienz beinträchtigen, aufzudecken. Per Online-Dashboard können die Daten von Protokollen und Heatmaps eingesehen werden. Sie geben Produktions- und Werksleitern die Datenbasis für Korrektur- und Optimierungsmaßnahmen. Der Zugang zu Netzwerkdaten, wie er durch Cognex RTM ermöglicht wird, spielt eine essentielle Rolle für intelligente Fabriken und Industrie 4.0 Umgebungen. Bis zu 20 DataMan Barcode-Leser können mit dem Cognex RTM-Controller verbunden werden, die Einrichtung erfolgt über das bekannte DataMan Setup Tool.

www.cognex.com

Texas Instruments (TI) gab den nächsten Entwicklungsschritt der DLP®-Technologie für Head-up-Displays (HUDs) an Bord von Fahrzeugen bekannt. In Verbindung mit den zugehörigen Evaluierungs-Modulen (EVMs) verleiht der neue Chipsatz DLP3030-Q1 sowohl Automobilherstellern als auch Tier-1-Zulieferern die Fähigkeit zur Projektion heller, dynamischer Augmented-Reality-Darstellungen (AR) auf Windschutzscheiben, um wichtige Informationen direkt im Sichtfeld des Fahrers darzustellen. Designer können den für Automotive-Anwendungen qualifizierten Chipsatz DLP3030-Q1 zur Entwicklung von AR-HUD-Systemen nutzen, die eine virtuelle Bilddistanz (Virtual Image Distance, VID) von 7,5 Metern oder mehr projizieren.

Möglich ist dies dank der besonderen Architektur der DLP-Technologie, mit der HUD-Systeme die intensive Sonnenbelastung beim Projizieren mit großen VID-Werten bewältigen können. Die Kombination aus erhöhter VID und der Fähigkeit zur Darstellung von Bildern über ein weites Blickfeld bietet Designern die Flexibilität zur Verwirklichung AR-fähiger HUD-Systeme, die eine größere Bildtiefe für ein interaktives, nicht ablenkendes Infotainment- und Clustersystem bieten.

www.ti.com

Microscan gab die Markteinführung des MicroHAWK Ultra-High-Density (UHD) Barcode-Lesers mit Autofokus bekannt. Durch die zusätzliche Integration des Autofokus in die MicroHAWK UHD Barcode-Leser ist Microscan das einzige Unternehmen auf dem Markt, das UHD-Barcode-Leser mit voll integrierter Optik bietet. MicroHAWK UHD Autofokus liest und dekodiert winzige, schwer lesbare Codes, einschließlich von Data Matrix-Symbolen mit einer X-Modulgröße von nur 2 mil (0,0508 mm) und enthält ein voll integriertes echtes Autofokussystem, das direkt nach dem Auspacken sofort die optimalen Einstellungen auswählt und eine branchenführende Leistungsfähigkeit bietet. Im Gegensatz zu anderen Produkten, die zur Vergrößerung kleiner Symbole ein spezielles Zubehör benötigen, ist die UHD-Optik im MicroHAWK-Bildverarbeitungssystem voll integriert und wurde maßgeschneidert entwickelt, um bei einer Entfernung von 40 bis 150 Millimetern noch winzige Symbole dekodieren zu können.

Durch die fortschrittliche Bildverarbeitungstechnologie des Lesers entfällt der ansonsten notwendige Zeitaufwand für die Analyse verschiedener Konfigurationsoptionen vor der Bereitstellung. Die Einrichtungszeit ist sehr kurz und es sind keine Investitionen in zusätzliches Zubehör notwendig. Erstmals wurde die Flüssiglinsen-Technologie von Microscan 2009 beim Imager QX Hawk für den Industrieeinsatz angeboten.

www.microscan.com

Seiten