VDMA: Innovationsbranche Intralogistik wächst 2007 um 17 Prozent

Der Umsatz deutscher Intralogistik-Hersteller stieg 2007 gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent von 15,9 auf 18,6 Milliarden Euro. „Die Intralogistik-Branche ist damit die größte Branche im deutschen Maschinenbau“, sagte Manfred Wittenstein, Präsident des VDMA, auf der Pressekonferenz anlässlich des Materialflusskongresses in München. Rund die Hälfte der deutschen Intralogistik-Produktion geht in den Export. Wichtigstes Abnehmerland sind die USA mit einem Volumen von 1,06 Milliarden Euro (+19 Prozent). Deshalb beeinflussen die Entwicklungen dieses Marktes angesichts der Bankenkrise, der Rezession und der anstehenden Präsidentschaftswahl die Prognose für 2008. “Wenn wir die Entwicklung dieser Branche zum Jahresbeginn und die Prognosen der Unternehmen betrachten, können wir für 2008 von einem Umsatzwachstum von acht Prozent ausgehen“, sagte Wittenstein weiter. Die Intralogistik ist in den vergangenen vier Jahren um rund 50 Prozent gewachsen. „Ein beachtlicher Wert“, hob er hervor.

VDMA: Innovationsbranche Intralogistik wächst 2007 um 17 Prozent