Microsoft fördert Interoperabilität in der Industrieautomatisierung

Microsoft hat auf der Hannover Messe 2016 angekündigt, zukünftig noch enger mit der OPC Foundation zusammenzuarbeiten, um Millionen von Anwendungen und Industrieanlagen, die mit dem OPC-UA-Standard kompatibel sind, Cloud-fähig zu machen und damit effizienter sowie flexibler zentral steuern zu können. Zusätzlich erleichtern die OPC UA-kompatiblen Telemetriedaten, die in die Cloud geschickt werden, die Umsetzung von Industrie-4.0-Szenarien, wie zum Beispiel die vorausschauende Wartung, selbst wenn die Maschinen quer über den Globus verteilt sind. Anfang April 2016 wurde Matt Vasey, Microsoft Director IoT Business Development, in den Vorstand der OPC Foundation gewählt. Matts Tätigkeit als Vorstandsmitglied wird die enge Zusammenarbeit zwischen Microsoft und der OPC Foundation noch stärker fördern und zeigt, welche Relevanz Microsoft Standards in der Industrieautomatisierung zuspricht.

www.microsoft.com

Microsoft fördert Interoperabilität in der Industrieautomatisierung