HID Global: Kontaktlose Smartcard-Technologie

Das Albert Einstein Healthcare Network (AEHN) setzt bei der Modernisierung seines Smartcard-Systems für mehr als 7.000 Mitarbeiter aufgrund einer Neustrukturierung der Organisation auf Lösungen von HID Global, dem führenden Anbieter von Sicherheitslösungen für das Zugangs- und ID-Management. Dabei profitiert AEHN von der höheren Flexibilität der eingesetzten iCLASS-Technologie sowie von der erhöhten Sicherheit der berührungsfrei arbeitenden Smartcards. Hauptziel von AEHN war die Ausstattung des Personals der vier Krankenhäuser, sieben Campusgelände sowie an den 50 externen medizinischen Standorten mit neuen ID-Karten. Der mit der Umsetzung beauftragte Systemintegrator Siemens entschied sich dafür, die bislang eingesetzten 300 Wiegand-Lesegeräte samt der dazugehörigen Karten durch iCLASS-Reader und -Karten mit 13,56 MHz-Technologie von HID Global zu ersetzen. Da die iCLASS-Lesegeräte sowohl herkömmliche Magnetstreifenkarten als auch die sicheren kontaktlosen Karten unterstützen, war AEHN in der Lage, den Übergang zu den neuen ID-Karten über mehrere Standorte hinweg einfach und unterbrechungsfrei zu gestalten.

HID Global: Kontaktlose Smartcard-Technologie