Feig Electronic: Mit Payment-Expertise sicher in die Zukunft

Auf der Essener Sicherheitsmesse präsentierte Feig Electronic sein umfangreiches Programm an HF-Readern für Zutrittskontrolle, Ticketing und Bezahlsysteme mit innovativem Design. Mit den CPR50.10-E und MAX50.10-E Kartenlesern präsentiert FEIG zudem aktuelle Zutrittsterminals für IP-basierte Netzwerke mit AES-Verschlüsselung. Das neuste CPR-Readermodul ID CPR74 ist zudem mit ausgereifter NFC-Technologie ausgestattet und bietet P2P. Besucher konnten sich am Stand von Feig Electronic auch von der Leistungsfähigkeit des UHF Long Range-Lesers ID ISC.LRU1002 überzeugen. Er liefert Lesereichweiten von bis zu 12 Metern, zum Beispiel für Zufahrtskontrolllösungen. Dazu werden UHF Transponder von innen an die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geklebt. Durch die enorme Lesereichweite wird die Zufahrt zu Firmengeländen oder Parkarealen sehr komfortabel, denn Fahrzeuge können ohne Stopp vor einer Schranke oder einer Ampel weiterfahren: Der RFID Reader identifiziert den berechtigten Transponder bereits beim Zufahren. Payment Terminals für Closed und Open Loop-Systeme
Die Terminal-Familie cVEND von Feig Electronic vereint das Lesen von Smartcards, die Verarbeitung von Finanztransaktionen und sichere Kommunikationstechnologien in einer einzigen, flexiblen und speziell für kontaktlose Bezahlvorgänge entwickelten Produktplattform.

www.feig.de

Feig Electronic: Mit Payment-Expertise sicher in die Zukunft