ECR Award 2016 ehrt beste Management-Leistung für den Verbraucher

Am Ende gewinnt immer der Kunde.GS1 Germany hat zum 14. Mal herausragende Konzepte für eine partnerschaftlich optimierte Wertschöpfungskette im Sinne des Verbrauchers auszeichnete. Die gemeinschaftlich zwischen Handel und Industrie entwickelten Konzepte haben eines gemeinsam: Sie alle basieren auf dem ECR-Gedanken. Efficient Consumer Response rückt den Verbraucher von der Herstellung, über die Logistik bis ins Regal des Handels in den Fokus der unternehmerischen, partnerschaftlich getroffenen Entscheidungen. Mit dem ECR Award werden jährlich herausragende ECR-Projekte, Unternehmen und Persönlichkeiten der Konsumgüterwirtschaft geehrt.

Als beste „Unternehmenskooperation Supply Side“ präsentierten sich 2016 Chep Deutschland, der Lebensmittelhersteller Mondelez International, das Handelsunternehmen Real und das Multipartner-Loyaltyprogramm Payback. Die Edeka Hessenring und Jacobs Douwe Egberts optimierten mit Hilfe des 8-Schritte-Category-Management-Prozesses das Kaffeeregal und waren damit erfolgreichste „Unternehmenskooperation Demand Side“. Bei Coca-Cola, dem diesjährigen Sieger in der Kategorie „Einzelunternehmen“ ist ECR als strategisches Konzept in der Zusammenarbeit mit den Kunden fest etabliert. In der Kategorie „Unternehmenspersönlichkeit“ schließlich wurde Stephan Füsti-Molnár mit dem ECR Award geehrt. Stephan Füsti-Molnár ist seit 2011 Geschäftsführer bei Henkel Laundry & Home Care Deutschland/Schweiz. Über 400 Topmanagerinnen und -manager von Industrie- und Handelsunternehmen verfolgten die feierliche Preisverleihung im Deutschen Historischen Museum in Berlin und spendeten den Preisträgern den verdienten Beifall.

www.ecraward.de | www.gs1-germany.de

ECR Award 2016 ehrt beste Management-Leistung für den Verbraucher