Cab: Etikettendruckers SQUIX OPC UA

Das Unternehmen cab zeigte auf der Hannover Messe Lösungen für die Produktkennzeichnung, abgestimmt auf Bedarf und Anwendung . Am Beispiel des Etikettendruckers SQUIX wird OPC UA als Framework für den maschinenübergreifenden Informationszugriff genutzt. Das Beschriftungslasersystem XENO 1 wird am Stand präsentiert und wirkt außerdem im SAP Showcase mit. Bei der Demonstration einer Digital Supply Chain graviert dieser Laser Typenschilder für Doppelsitzventile individuell. Der Schnittstellenstandard OPC UA schafft die Voraussetzung für interagierende Maschinen und Komponenten unterschiedlicher Hersteller im industriellen Umfeld. OPC UA definiert den sicheren Transport und den semantischen Aufbau von Daten und fügt diesen eine maschinenlesbare Beschreibung hinzu. Bei cab kommuniziert ein SQUIX-Drucker via OPC UA mit einem Wägesystem. Die variablen Inhaltsfelder eines Etiketts werden mit den Messwerten der Waage befüllt. Dabei fungiert der Etikettendrucker wahlweise als OPC UAServer oder -Client.

www.cab.de

Cab: Etikettendruckers SQUIX OPC UA