STABILO setzt auf SAP-basierte Logistik-IT von inconso

Druckversion

Europas führender Hersteller von Schreibgeräten, die STABILO International GmbH, feilt an der Optimierung der logistischen Transport- und Versandabläufe am Standort Weißenburg. Die Tochter der Unternehmensgruppe Schwan-STABILO hat in enger Zusammenarbeit mit der inconso AG verbesserte Prozessübergänge geschaffen und Anpassungen auf Basis des Systemmoduls SAP-LE TRA vorgenommen. Inhaltliche Schwerpunkte bildeten die Warenbereitstellung im Versand, der Verladeprozess, die Leihgutabwicklung und die Disposition. Die STABILO Logistik bedient sich nun u.a. mobiler Dialoge zur Prozessunterstützung, die von der Aufnahme der Fahrzeug- und Lademitteldaten, über die Quittierung der zu verladenen Versandeinheiten bis zur Erfassung von Gefahrgutdaten reichen. Automatisch werden Transportaufträge angelegt, Lieferscheine und Transportpapiere gedruckt, Dienstleister informiert und Warenausgänge gebucht.

Darüber hinaus nutzt STABILO ab sofort Verfahren für die Laderaumoptimierung. Das SAP-basierte inconso Add-on inconsoS/LSO unterstützt die Transportplanung im Export bei der Ermittlung benötigter Laderaumkapazitäten. Die hierfür erforderlichen Abmessungen der Versandeinheiten werden im Packprozess erfasst und der am besten geeignete Laderaum ermittelt. Tabellarisch und grafisch wird das Ergebnis mit aussagekräftigen Kennzahlen wie Gewichts- und Volumenauslastung angezeigt, auf deren Basis genaue Angaben über benötigte Ladeflächen getroffen werden können.

www.inconso.de

STABILO setzt auf SAP-basierte Logistik-IT von inconso