LEIBINGER: Highspeed-Kennzeichnung in der Kunststoffindustrie

Druckversion

Mit seinem neuesten Continuous-Inkjet-Drucker, dem JET3up RAPID, präsentiert die Firma Paul LEIBINGER eine echte Revolution. Mit dem Highspeed-Drucker können Kabel direkt nach der Extrusion mit bis zu 1000 m/min (bzw. 60 km/h) gekennzeichnet werden. Bei der Kennzeichnung von Kunststoffprodukten schafft der Inkjet-Codierer nie dagewesene Geschwindigkeiten. Mit dem JET3up RAPID werden bis zu 40 % höhere Druck- und Produktionsgeschwindigkeiten erreicht. Dafür arbeitet der Highspeed-Drucker u.a. mit einer viel höheren Tropfenfrequenz und verfügt über speziell für Hochgeschwindigkeiten entworfene Druckköpfe.

Für Mikroaufdrucke mit einer Zeichenhöhe von bis zu 0,7 mm eignet sich der JET3up MI. Mit ihm lassen sich selbst kleinste Kunststoffteile kennzeichnen. Die Bedruckung von dunklen Untergründen mit hellen, kontrastreichen Tinten lässt sich zuverlässig mit dem JET3up PI umsetzen. Bei allen LEIBINGER Kleinschrift-Tintenstrahldruckern ist der entscheidende Vorteil für die Kunden der automatische Düsenverschluss „Sealtronic“, der ein Eintrocknen der Tinte im Drucker auch bei langen Produktionspausen verhindert.

www.leibinger-group.com

LEIBINGER: Highspeed-Kennzeichnung in der Kunststoffindustrie